Naturschutz

Beweidungsprojekt auf ca. 90 ha ehemaligen Truppenübungsplatz NSG/FFH Gebiet „Tote Täler“.

  • Beweidung mit Wildpferden, Rasse Koniks
  • Ganzjährige Beweidung
  • Beweidung in Zusammenarbeit mit Agrar GmbH Crawinkel, UNB, ONB, NABU, FH Bernburg
  • 12 ha Ziegenbeweidung mit Burenziegen auf den Hanglagen des Naturschutzgebietes „Tote Täler“

Zielsetzung:

  • Ökonomische Nutzung des NSG/FFH- Gebietes
  • Landschaftspflege, positive externe Effekte
  • Erhaltung der offenen Plateaulandschaft
  • Hotspot der Biodiversifizierung
  • Verhinderung der Verfilzung des Trockenrasen
  • Kontrollierter Verbiss des Gehölzes

Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, so können Sie sich durch folgendes Faltblatt weitere Informationen holen. Titel: „Beweidung orchideenreicher Kalk-Magerrasen im FFH- und Naturschutzgebiet »Tote Täler«. Ein Kooperationsprojekt der Unteren Naturschutzbehörde Burgenlandkreis, Hochschule Anhalt, Agrargesellschaft Großwilsdorf mbH.“

Flyer-„Tote Täler“ herunterladen (.pdf, 320kB)