Pferdezucht

Historie der Schweren Warmblutzucht: Stutenfamilie Irena

Die entscheidenden
Bewertungskriterien der Stutenzucht Typtreue, Einheitlichkeit und Solidität wird in dieser Stutenfamilie besonders deutlich.

Irena: 1954 geboren, Tochter Importostfriesen Edelmann Th 670.

1966 kam sie mit ihrer zweijährigen Tochter in die züchterische Obhut von Paul Buchner in die LPG Seiselitz (LPG Aue) bzw. den zuständigen Pferdezuchtbetrieb Agrargenossenschaft Prießnitz. Die Feldweg Tochter Uta wurde der Meilenstein in der Irena Familie und der Ausgangszucht des bekannten U-Stammes. Aus der Anpaarung mit dem Import-Oldenburger Landbeschäler Eros ging die Stute Erika hervor und etablierte sich als wertvollste Mutterstute der sächsisch/thüringischen Schweren Warmblut Zucht.

Die wichtigsten gekörten Hengste aus der Irena Familie

  • 1980 Varus V. Vassall
  • 1980 Vagand V. Vassall
  • 1982 Centimo V. Canton
  • 1985 Lord I V. Lockvogel
  • 1986 Lord II V. Lockvogel
  • 1991 Eschenbach V. Eltanus
  • 1995 Ellrado V. Esprit
  • 1996 Estan V. Esprit

Der Hengst Centimo wurde durch seine hervorragenden rassetypischen Merkmale als Zuchtzielhengst herausgestellt. 16 Söhne, mehrere Enkel und eine Vielzahl von sehr guten Wagenpferden sind das Ergebnis des 3 jährigen Einsatz in der Oldenburgischen Warmblutzucht. Insgesamt wurden bei der drei Jahrzehnte langen Zucht 8 gekörte Hengste und 24 eingetragene Hauptstammbuchstuten erfolgreich herangezogen.

 

 

Die Vier Zuchtstuten der Agrargesellschaft Prießnitz 2012